Schrifthof, Gerwigstr. 34, 76131 Karlsruhe 0171-3621901 post@schrifthof.de
Seite wählen

DenkBar am Mittwoch, 24.11.2021, um 19:00 Uhr – nur online

Ort: Schrifthof in der Gerwigstr. 34

In der jüngeren Geschichte ist das Abschreiben oft angeführt und diskutiert worden. Politiker treten zurück, machen werden die akademischen Würden abgesprochen, weg ist der Dr. vor dem Namen. Plagiate.

Und eigentlich ist es auch mit Weihnachten so. Wir meinen oft, es ist etwas urchristliches, dabei geht Weihnachten auf ganz alte Mythen, Rituale und Bräuche zurück. Besonders der 25. Dezember hat seit alters her eine besondere Bedeutung. In antiken Kulturen galt er als Tag der Sonnenwende. An diesem Tag feierten die Mensch im vorderasiatischen Mithraskult die Geburt des indischen Lichtgottes. Für die alten Ägyptern wurde an dem Tag Horus geboren. Die Römer feierten an diesem Tag zu Ehren des Gottes Saturn, des unbesiegbaren Sonnengottes. Und unsere Vorfahren, die Germanen sowie überhaupt der nordische Raum hatten ihr Mittwinterfest oder Julfest. Und mit dem Jahr 217 versuchte Papst Hyppolit all diese „heidnischen“ Kulte dadurch zu überschreiben, dass er auf den Tag das Fest der Geburt Jesu Christi legte. Und die Lichtmetaphorik wurde kurzerhand auf Jesus Christus, den Erlöser und »Sonne der Gerechtigkeit« übernommen. Kerzenschein als Symbol für das »Licht der Welt«.

Die Wintersonnenwende hat seinen Ursprung in der mittelhochdeutschen Wendung »ze den wihen nahten«, woraus dann Weihnachten wurde. Eigentlich die Freude über das aufkommende Licht. Also etwas ur-menschliches: die Tage werden wieder heller.

Brauchen wir die Umdeutungen?

Für die online-Teilnahme:

Hinweis noch zur Einwahl für die DenkBar (beim letzten Mal hat es sehr gut funktioniert):

Der Link zur DenkBar ist wieder

https://public.senfcall.de/schrifthof

Nach dem Aufruf  das gelbe Feld: Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen bestätigen

dann im Feld Konferenz Schrifthof beitreten:

Dein Name: Vorname

Im Feld: Wie möchten Sie der Konferenz beitreten?

Mit Mikrofon — bestätigen

Es kommt dann die Abfragen (Blockieren / Erlauben) Mikrofon erlauben

Echotest erfolgt …

>>> hier einmal ins Mikrofon sprechen und Ihr hört das Gesprochene gleich wieder. Also die grüne Hand anklicken.
Nach dem Umschalten sind unten am Bildrand noch Mikrofon und Kamera zu aktivieren.

Jetzt auch noch Kamera freigeben… und los geht´s!!