0171-3621901 post@schrifthof.de

Am Donnerstag, 30. Januar 2020, treffen wir uns um 19 Uhr zur  Denkbar im Schrifthof und reden über das Thema „Das Zeitfenster einschlagen„.

Für alles haben wir inzwischen Zeitfenster, für das Treffen mit Freunden, für das Gespräch mit dem Partner, der Partnerin, für Einkaufen, Fitness, für den Hund. Und überall bemessen wir die Zeitfenster so, dass wir Zeit sparen. Wir trinken den Kaffee auf der Straße: Coffee to go. Wir essen auf der Straße: das belegte Brötchen vom Bäcker vorbereitet. Alles muss parallel passieren: Autofahren und telefonieren, spazieren gehen und Whatsapp schreiben, unterwegs sein und Nachrichten lesen. Früher hat man sich darüber gewundert, wenn Menschen Selbstgespräche geführt haben. Heute nehmen die Menschen ihre Umgebung nicht mehr wahr, sondern führen laut redend Telefonate auf der Straße. Je mehr wir parallel machen, desto mehr spart man scheinbar Zeit. Müßiggang ist aller Laster Anfang – so spricht der Volksmund. Und andere sagen: dem lieben Gott nicht die Zeit stehlen.

Das Zeitfenster einmal einschlagen um zu lüften? Mal irrelevante Dinge tun, indem wir Zeit verplempern. Oder einfach mal nichts tun. Geht das noch? Schaffen wir es noch, auf einer Blumenwiese zu liegen und einfach nur in den Himmel schauen oder den Schmetterling in seinem Flug beobachten? Ohne schlechtes Gewissen.

Wir beginnen traditionsgemäß um 19 Uhr mit Käse, Brot und Wein zur Einstimmung und gehen dann gleitend ins Thema über.

Eintritt frei – Spenden für Imbiss und Getränke sind willkommen.

Teilnahme an der DenkBar

Ich melde mich zur Teilnahme an der nächsten Denkbar an:

Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos. Bei Verhinderung trotzdem bitte absagen (post@schrifthof.de)

Wenn Sie Wünsche oder Fragen haben, so geben schreiben Sie uns:

Bitte das Ergebnis der Rechnung in Ziffern eingeben: