0171-3621901 post@schrifthof.de

Colafeder und Pipette

Schnupperkurs II – Aufbaukurs für Beginner

Kurs mit Benno Kotterba

Wer eigentlich auf die Idee kam, aus dem Blech einer Cola-Dose eine neue Feder zu entwickeln, weiß ich nicht. Sie ist aber inzwischen eines der beliebtesten Werkzeuge des Kalligraphen geworden. Natürlich gibt es inzwischen viele Variationen dazu: Fanta-Feder, Heinecken-Feder, Red-Bull-Feder und mehr. Man kann damit nicht nur wunderbar schreiben, sondern auch schön spritzen und zeichnen.

Der Ursprung ist die Ziehfeder oder Reißfeder. Da bekam man für die Schule einen Zirkelkasten. Den Zirkel kannte man ja, aber da gab es noch weitere Teile, die  man nicht kannte und auch nicht wusste anzuwenden. So ein Teil z.B., das aussah wie eine metallene Zange, die man über eine kleine Schraube verstellen konnte. Erst mit der Kalligraphie erfuhr ich, dass es sich dabei um eine Reißfeder oder auch Ziehfeder handelte. Alten Konstrukteuren oder Architekten war die Reißfeder noch bekannt, denn sie hatten ja am Reißbrett zeichnen und auch beschriften müssen.

Als zweites Werkzeug setzen wir in diesem Kurs die Pipette ein. Mit der Pipette saugen wir etwas Tusche, Tinte oder verdünnte Gouache an und schreiben damit. Es entsteht eine Fadenspur, die fein und tropfenförmig auf dem Papier steht.

Beide Werkzeuge erlauben ganz neue Schreibstile und Schriftbilder, sie ermöglichen ausdrucksvolle und lebendige Zeichen und bieten einen großen Variationsreichtum.

Bitte mitbringen: Schreibflüssigkeiten (Tusche, Tinte, Beize, Aquarell- und Gouachefarben), Pinsel (breit und schmal / dünn), Federhalter, verschiedene Papiere (möglichst Aquarellpapier 200 bis 300 g/m2), Buchbindewerkzeuge (Schere, Cutter, Stahllineal, Schneidematte, Falzbein, Ahle, Schmierpapier, etc.), Bleistift, Notizheft,, Arbeitskleidung.

 

Termin: Sa. 03. Nov. 2018
Zeit: Sa. 10.30 bis 18 Uhr
Ort: Im Alten Laden, Gerwigstraße 34, Karlsruhe
Teilnehmerzahl: max. 8
Gebühr: 70,- €  (Mitglieder 60,- € ) inkl. Materialkosten

Da es im November schon kühl sein könnte, sind warme Socken, warme Schuhe, Strickjacke und Pullover empfehlenswert. Es wird zwar geheizt, da die Werkstatt aber im Erdgeschoss ist und darunter nur der Keller, kann es fußkalt sein.

Hier geht´s zur Anmeldung