0171-3621901 post@schrifthof.de
Seite wählen

Schattenwurf im Buch

Wochenendkurs mit Benno Kotterba

Es fällt ein Schatten auf die Erde, manche Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Jeder Körper hat bei Licht gesehen seinen Eigenschatten. Und dann gibt es noch die Schattenseite. Ein Schatten ist die unbeleuchtete Fläche. Es braucht also immer auch ein Licht. Ganz bekannt ist das Höhlengleichnis des Platon: Schatten fallen auf eine Wand und aus dem Schatten kann man schließen, dass da eine Person oder ein Gegenstand war. Ein Schatten ist also die indirekte Wahrnehmung des Beleuchteten.

Wir arbeiten mit Schattenflächen, denen wir Schrift und Zeichen entgegensetzen oder durch Schrift und Zeichen überlagern. Und der Schattenwurf bildet die Grenze eines Raumes.Je nach Anzahl und Ausdehnung der Lichtquellen und damit verbundener optischer Effekte unterscheidet man mehrere Arten von Schatten (Kernschatten, Halbschatten, Mischschatten). Und auch die Grenzerfahrung gibt es. Sie heißt Schattengrenze oder Hell-Dunkel-Grenze.

Aus den Schatten-Seiten binden wir ein Buch in französchischer Bindung. Beispiele sind unten zu sehen.

 

In diesem Kurs

Kalte und warme Getränke stehen bereit, Essen bitte mitbringen.

Termine: Freitag-Samstag, 10.-11. Februar 2022
Zeit: Fr. 17-21 Uhr Sa. 11 bis 17.00 Uhr
Ort: Im Alten Laden, Gerwigstraße 34, Karlsruhe
Teilnehmerzahl: max. 6
Gebühr: 190,- € inkl. Materialkosten (Mitglieder 160,- €)

 

Hier geht´s zur Anmeldung