0171-3621901 post@schrifthof.de

Öffnungszeiten: im März leider nicht geöffnet

Schrift - Bild - Gespräch im Schrifthof

Aktuelles

Schrifthof – Werkstatt für experimentelle Kalligraphie in Karlsruhe bietet Raum für schöne Schrift, Handschrift und Schreibschrift. Wir veranstalten Kurse und Workshops zur experimentellen Kalligraphie, Handschrift und Schreibschrift. Wir informieren über Aktivitäten zur Kalligraphie und berichten über Entwicklungen, Ausstellungen und Veranstaltungen rund um Typographie, Handschrift und Schreibschrift.

Imaginäre Landkarten

Workshop mit Jantje Janßen

am 21 bis 23. April 2017

Wir kennen die frühen Landkarten, z.B. die von Mercator verlegten. Da tauchen Beschreibungen für noch leere Flächen auf: Hic sunt leones oder Terra incognita, Finis terrae oder Terra australis. Alles in allem  phantasievolle Gebilde und  Zauberworte, die  einen weiten Raum eröffnen. Geheimnisvoll, noch nicht erkundet, neu, unbekannt, fremd.

Imagination der Landkarte – mit den Mitteln der Schrift, der Malerei, der Collage. Eine imaginäre Reise an einen imaginären Ort.

[Kursbeschreibung Imaginäre Landkarten]

Kurse und Workshops

Kalligraphie und Handschrift, Collage und Prägung, Karten, Briefe und Buchobjekte – Die Liste der Kurse gibt eine Vorschau auf den Sommer und den Herbst. Auf vielfachen Wunsch bieten wir noch im Frühsommer einen Schnupperkurs – Aufbau an. Von Breitbandfeder und Automatic Pen wechseln wir zu neuen Werkzeugen (Spitzfeder, Balsaholz und Pinsel).

Noch bevor die Urlaubszeit beginnt wollen wir Anregungen für eine andere Art von Karten geben. Mit einfachen Mitteln persönliche Grüße zu jeder Gelegenheit gestalten. Die experimentellen Schreib- und Schrifterlebnisse lassen uns eintauchen in Schriftspiele. Fantasie, Farbe und Gestaltung finden keine Grenzen.

Dies sind nur einige der Themen, die wir in den kommenden Monaten in Kursen anbieten. Die vollständige Liste auch für das 2. Halbjahr ist [unter Schrifthof – Kurse] zu finden.

Unsere Öffnungszeiten

  • am Dienstag von 14 bis 17 Uhr

  • am Donnerstag von 14 bis 17 Uhr

Immer wieder sind wir gefragt worden, wann der Schrifthof – unsere Werkstatt für experimentelle Kalligraphie im Alten Laden in der Gerwigstraße denn geöffnet hat. Damit Besucher nicht vor dem geschlossenen Rolladen stehen und enttäuscht wieder gehen, haben wir zukünftig zu den angegebenen Zeiten geöffnet.

Wir beantworten gerne Fragen zur experimentellen Kalligraphie, bieten die Möglichkeit, Materialien, Werkzeuge, Tuschen, Tinten auszuprobieren. Wer also unentschieden ist, noch nicht weiß, wie man eine Idee realisiert, welche Farben oder Materialien am Besten passen, der darf gerne zu uns kommen und um Rat fragen oder auch vorhandene Materialien testen. Dies ist natürlich insbesondere vor der Fülle von Angeboten hilfreich und erspart manchen Fehlkauf.

Außerhalb der Zeiten gilt natürlich immer noch, wenn wir da sind, ist die Türe offen und Besucher dürfen gerne eintreten. Wenn wir nicht gerade konzentriert arbeiten, findet sich sicher auch noch Zeit für einen Kaffee oder Tee und ein Gespräch.

Werkstattzeiten

Die nächsten Werkstattzeiten sind:

  • noch offen – Wünsche bitte anmelden über [Kontakt]

Während der angebotenen Werkstattzeiten können Teilnehmer von zurückliegenden Kursen gerne in unserem Seminarbereich eigene Arbeiten mit eigenen Werkzeugen und Materialien fertigen. Benötigtes Material kann bei uns auch erworben werden. Für Versuche stehen auch Tinten, Tuschen und andere Farben in begrenztem Umfang zur Verfügung.

Wir beraten gerne und geben Tipps. Werkstattzeiten sind aber keine Kurszeiten – da wir in den Zeiten uns sicher auch mit eigenen Themen und Aufgaben beschäftigen.

Kosten für die Nutzung der Werkstatt 10 EUR je Abend (inkl. begrenztes Material für Versuche, umfangreicheres Material nach Absprache und gegen Verrechnung).

Wir bitten um eine kurze Anmeldung per E-Mail oder auch per SMS (0171-3621901), damit wir uns selbst darauf einrichten können und nur die maximal verfügbaren Plätze reservieren.

Schrifthof – Werkstatt für experimentelle Kalligraphie im Lernradio

Im Dezember hat Saskia Franz einen Beitrag über Schrifthof und unsere Werkstatt für experimentelle Kalligraphie erarbeitet. Sie studiert seit Oktober 2016 an der Hochschule für Musik in Karlsruhe für den Master in Musikjournalismus. Die Studierenden sind ganz praktisch gefordert. Sie entwickeln ihre Beiträge, die dann im Lernradio gesendet werden.

Die mp3-Fassung des Beitrags kann hier angehört werden:

Schrifthof – jetzt auch unter den Freien Kunsträumen Karlsruhe

Abseits etablier­ter Galerien und großer Museen hat sich in den letz­ten Jahren eine ganz eigene Szene freier Kunst­räu­me ­ent­wi­ckelt, die die kulturelle Landschaft mit oftmals ­ex­pe­ri­men­tel­len, immer spannenden und bisweilen subver­si­ven ­künst­le­ri­schen Positionen bereichert.

Und jetzt sind wir auch unter den freien Kunsträumen in Karlsruhe gelistet [Freie Kunsträume]

Kommende Termine, Veranstaltungen und Aktivitäten

Für 2017 sind in Karlsruhe angekündigt:

  • Ausgeschlachtet – Schwein gehabt: Am 20. Mai 2017 findet zum vierten Mal die Kulturnacht „Schwein gehabt“ auf dem Gelände statt. Es werden wieder mehrere Tausend Besucher erwartet. Auf dem Programm stehen verschiedene Konzerte, Theater, Kurzfilme, Kunst, Lesungen, Livekaraoke, Tanz, Lounges und vieles mehr
  • ECKKULTURdörfle – Zum zweiten Mal findet am 30. Juni und 1. Juli 2017, das Fest in der Karlsruher Altstadt, im Dörfle statt. Nähere Informationen findet Ihr unter eckkultur.de
  • UND #9: Die nächste UND# ist für den Sommer geplant. Der Genaue Termine steht noch nicht fest. Sie wird wieder in der Dragonerkaserne in Karlsruhe statt finden. Nähere Informationen findet Ihr unter UND#
  • Galerientag-Karlsruhe: Der nächste Galerientag in Karlsruhe wird am 9. September 2017 stattfinden. Nähere Informationen findet Ihr dazu unter Galerientag-Karlsruhe
  • Kulturfrühstück des Kulturamtes Karlsruhe – neuer Termin und Theme noch offen. Nähere Informationen findet Ihr unter Kulturfrühstücke Karlsruhe

Weitere Informationen über Kunsträume in Karlsruhe und deren Veranstaltungen findet Ihr über den Link zu Kunsträumen