0171-3621901 post@schrifthof.de

Sütterlin oder Kurrent-Schrift

Wer hat noch alte Briefe von Großeltern zu Hause? Wer hütet vielleicht Ur-Opas Tagebücher? Alte Briefe und Postkarten? Sieht man solche alten Dokumente, dann fällt zunächst die Exaktheit der Schrift auf. Gleiche Neigung, viele parallele Linien, eine eher gerade Schrift. Vielleicht hat der eine oder die andere noch in der Schule “Schönschrift” geübt. Mit Spitzfeder und Tinte. Ganz viele Zacken machen, immer gleich lang oder kurz. Und wie war das noch mit dem kleinen S, dem scharfen S, dem Sz. Oder warum ist über dem u ein Bogen oder über manchen Buchstaben ein Querstrich.

Oh ja, lesen müsste man es können, dann würde man vielleicht alte Geschichten aus der Familie wiederfinden, Tagebucheinträge, Erlebtes, vielleicht kann man dann Nachlesen, was niemand mehr erzählen kann.

Wir sehen es sofort, in Sütterlin geschrieben oder korrekter in der deutschen Kurrent-Schrift. Damit die alten Geschichten nicht in Vergessenheit geraten, bieten wir im Herbst einen Kurs zum Lernen und Üben zum Schreiben und Lesen und natürlich auch Verstehen der alten Schrift an. Mit Spitzfeder und Tinte.

Dafür suchen wir noch alte Fundstücke. Wer also zu Hause alte Briefe, Tagebücher, Postkarten, Urkunden hat, möge sie uns doch leihen. Wir scannen oder kopieren sie und geben sie natürlich unversehrt zurück.

 

Termin: Fr – So 13.-14. Oktober 2018
Zeit: Sa. 10.30 Uhr bis 18 Uhr, So. 11 bis 16 Uhr
Ort: Schrifthof im Alten Laden, Gerwigstraße 34, Karlsruhe
Teilnehmerzahl: max. 8
Gebühr:  180,- EUR (Mitglieder 150,- €) inkl. Materialkosten

Hier geht´s zur Anmeldung