0171-3621901 post@schrifthof.de

Schönschreiben fördert Lesen und Rechtschreibung

In einem Gastbeitrag in der Frankfurter Rundschau hat Prof. Peter Struck die Ergebnisse der 4. Internationalen Grundschul-Leseuntersuchung diskutiert. Er geht dabei besonders auf die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Arten des Schreibenlernens ein: Synthetische Methode, Ganzwort- und Ganzsatzschreiben. Interessant für kalligrafisch Interessierte ist vor allem seine Aufforderung an die Grundschulen wieder das Schönschreiben zu fördern.

Aus ersten kleinen Schritten bei uns im Schrifthof können wir das bestätigen. Kinder und Jugendliche, die vom kalligrafischen Schreiben begeistert werden, verändern zum einen ihre Handschrift und durch das Training der feinmotorischen Bewegungen durch das Schreiben von Handschrift verändert sich auch die Schriftqualität sowie in Folge die korrekte Rechtschreibung. Es macht ihnen einfach mehr Spaß mit Schrift zu experimentieren und ohne den schulischen Druck die Freiheit des Schreibens zu genießen.

Den FR-Beitrag von Prof. Peter Struck [weiterlesen]