0171-3621901 post@schrifthof.de

Schrift und Buchkunst von Marí Emily Bohley

Ein Ausstellungsbesuch

Es sind grundlegende Themen, die uns in den Arbeiten von Marí Emily Bohley in dieser Ausstellung begegnen: Sehnsucht, Ungewissheiten, Erkennen, Gedanken verloren, Zauber des Anfangs und Intuition. Vergangenes greift sie auf mit alten Urkunden, Handschriften, Buchseiten, die geradezu aus dem Archiv in ihre Bilder gewandert zu sein scheinen.

Die Ausstellung “Fundamental Things” zeigt aktuelle Arbeiten der Kalligraphin und Buchbinderin Mari Emily Bohley.

Grundlegende Dinge sind Vergangenes, Leben und Zweifel und der Letzte Weg sicher auch die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod. Verstärkt wird es durch den Rückgriff auf ursprünglich verwendete Materialien neben den handgeschöpften, schweren Papieren vor allem das unbeschnittene Ziegen-Pergament, die Treibholzstücke, die die Blätter des Buches zusammenhalten. Es ist gerade die Verbindung aus handschriftlichen Dokumenten, den Urkunden, den ausdrucksstarken Kalligraphien bis hin zu dem dicken Folianten “Land=tags Acta de Anno 1769 mit den Landtagsprotokollen.

Die Ausstellung “Fundamental Things” ist noch bis 18. August im Stadtarchiv Dresden zu besichtigen.

Zum Flyer der Ausstellung