0171-3621901 post@schrifthof.de

Erlebnisort für Kinder und Jugendliche

In den letzten Tagen war der Schrifthof wieder einmal Erlebnisort für aktive Geburtstagsnachmittage für Kinder und Jugendliche. Bunt und Munter ging es zu. Auch für mich ist es jedesmal ein Erlebnisort, denn ich sehe jedesmal, mit welcher Freude und auch Konzentration die Kinder und Jugendlichen die großen Blätter teilweise gleichzeitig mit beiden Händen beschrieben und bemalten. Die Begeisterung mit den Händen kreativ zu sein und ihre Feinmotorik ob mit links oder rechts oder beidhändig einzusetzen. Die Feinmotorik des Schreibens ist überhaupt die wichtigste Hand- und Denkarbeit des Menschen. Das Schreiben, auch das Abschreiben, ist vor allem bei neuen Lernstoffen bereits die halbe Miete für das Lernen und Begreifen. Deswegen sind mir Kinder und Jugendliche im Schrifthof und auch in den Kursen immer herzlich willkommen.

…. Kindergartengruppe im Schrifthof …

Durch das große Fenster konnte ich sie gleich sehen. Ein bisschen früher als verabredet, weil die Straßenbahn schneller gefahren und das Umsteigen gut geklappt hat. Eine bunte Kinderschar in ihren Regenjacken mit Rucksack ausgerüstet stand da im Nieselregen, winkte und wollten die Werkstatt stürmen.

Gestärkt durch ihre Frühstücksbrote begannen wir dann mit dem Schreiben und Malen. Kurze Einführung in das Schreiben mit der Korkenfeder, eine kleine Demonstration und es konnte fast losgehen, wäre da nicht noch die Frage gewesen, was passiert, wenn man die Grundtöne Gelb, Rot und Blau mischt. Natürlich hatten die Kinder darauf die richtige Antwort. Und nach den ersten Strichen wurde auch umgesetzt, experimentiert, neue Farbmischungen bis hin zum braun wurden gemixt.

Dann wurden alle Namen mit Sternen und “Zähnen” geschrieben. Zum Abschluss noch eine Runde mit den Papierbögen, die von Hand zu Hand wanderten und jeweils mit einem neuen Zeichen, Buchstaben oder Symbol  gefüllt wurden. So bunt wie der Vormittag, so bunt sah auch nach dem Abschied der Gruppe der Arbeitstisch aus.

« 1 von 5 »

…Geburtstage mit Freunden aktiv feiern…

Eine Jugendliche feierte Ende August 2018 mit sechs Freund und Freundinnen ihren Geburtstag nach. Sie gestalteten ihre Blätter mit Grafik und Schrift. Als Werkzeug kam dabei das Balsaholz zum Einsatz. Munter ging es zu, viel Lachen und natürlich auch die erlebten Anekdoten von Schule, Lehrern und aus den Ferien wurden erzählt. Dabei schauten sie natürlich auf die entstehenden Werke der Nachbarn – hier war “abschreiben” ausdrücklich erlaubt.

EIn paar Wochen später beim zweiten Geburtstagsnachmittag  saßen acht Mädchen (8 bis 9 Jahre) rund um den großen Arbeitstisch und füllten mit der “Champagnerfeder” die große Papierbahn. Sie gingen mit einer Begeisterung ans Werk und spielten “wild” mit Schrift und Farbgestaltung. Von der feinen Linie, über farbig segmentierte Buchstaben bis hin zur Farbflächenmalerei wurde alles ausprobiert. Eine richtige Schreib-und Malwerkstatt.